Kinderrat im Kindergarten
Wir haben inzwischen eine mehrjährige Erfahrung. Kinder in jungem Alter in parlamentarischer Form zu beteiligen ist Herausforderung. Die Auseinandersetzung und Einbeziehung der Gedanken, der Ideen, und der Ressourcen von Kindern ergänzt und bereichert unsere pädagogische Arbeit. Unsere Partizipation ist kindgerecht und zielgerichtet.
Wenn Groß und Klein bei Planungen und Konfliktklärungen beteiligt sind, gelingt vieles besser. Die Umsetzungen von  Lösungsideen werden wesentlich erfolgreicher.

 

Die Wahl
Der Kinderrat wird zu Beginn des KiTa Jahres gewählt.

In altersgerechter Form und Art und Weise entstehen Kandidatenlisten. In geheimer Wahl wählt jede Gruppe zwei Vertreter. 

Wir machen Planungsabläufe kleinschrittig und sinnlich begreifbar und sind sensibel für Stimmungslagen, Interessen, Bedürfnisse, Körpersprache und Signale.

Manchmal braucht es kreative Elemente, um Gefühle und Meinungen mitteilen zu können. Die Umgangsformen der Erwachsenen sind Vorbild und Anregung für die Kinder.

Das Kinderratstreffen
Der Kinderrat trifft sich regelmäßig.  Thematisiert werden Anliegen, Ideen, Sorgen und Planungen. Die Kinder kommen mit Aufträgen und Anliegen aus ihren Gruppen und bringen Ideen, Fragen  und Ergebnisse in diese zurück. Die Beschlüsse und Anregungen werden diskutiert,  die Ergebnisse dokumentiert und veröffentlicht. Die Pädagogen unterstützen die Kinder und sorgen dafür, die Inhalte der Treffen transparent zu machen.

Bei öffentlichen Veranstaltungen der KiTa machen Kinder des Kinderrats Führungen, erklären und zeigen, was ihnen wichtig ist.

 

2016 : Richtfest des  neuen Kindergartens

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.